Bioinformatik (Master)

Zielgruppe

 

Bachelorabsolventen mit überdurchschnittlichem Abschluss oder Studierende mit vergleichbarem Abschluss, die sich für aktuelle Forschungsfragen der Bioinformatik und für die modernen, in den Lebenswissenschaften eingesetzten Methoden interessieren und gute englische Sprachkenntnisse besitzen.

 

Studieninhalte

 

Im Masterstudiengang Bioinformatik gibt es auf Grund der Breite des Fächerangebots der Informatik und der Lebenswissenschaften eine Vielfalt an Wahlmöglichkeiten. Der genaue Studienverlauf richtet sich nach den jeweiligen Neigungen und Interessen der Studierenden. Während ihres Studiums sind die Studierenden in Vorlesungen, Seminaren und Projektpraktika mit aktiven Wissenschaftlern in Kontakt und werden so für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung interessiert und an aktuelle bioinformatische Fragestellungen herangeführt.

Um eine echte Interdisziplinarität sicherzustellen, wird die Masterarbeit stets von einem Bioinformatiker oder Informatiker und einem Dozenten aus den Lebenswissenschaften gemeinsam ausgegeben und betreut.

 

Studienziele

 

Der Masterstudiengang Bioinformatik ist forschungsorientiert und befähigt zur Bearbeitung von Forschungsfragen der Anwendung der Informatik und Bioinformatik in den Lebenswissenschaften.

 

Die Studierenden lernen, ihre Grundlagen aus dem Bachelorstudiengang auf eine Ebene zu heben, die es ihnen erlaubt, im Bereich der Bioinformatik und ihrer Anwendungen in den Lebenswissenschaften Kontakt zu Spitzenforschung auf nationaler und internationaler Ebene herzustellen. Dies beinhaltet eine kritische Auseinandersetzung mit Zielen, Inhalten, Planung und Antragstellung, aber auch mit den Problemen der Forschung sowie ein entsprechend hohes wissenschaftliches Niveau.

 

Berufsfelder und Perspektiven

 

Sehr schnelle technologische Fortschritte beim Einsatz von Hochdurchsatzmethoden zur Datengenerierung in den Bereichen Biologie, Biotechnologie und Pharmaindustrie haben zur Folge, dass es einen stetig wachsenden Bedarf an Bioinformatikern gibt. Da die Anforderungen in diesem Bereich sehr hoch sind, wird oft die Promotion als Qualifikation gefordert. Derzeit ist es so, dass viele Absolventen der Bioinformatik Studiengänge nach dem Studium eingebettet in einem Biologie Arbeitsbereich in der hochschulnahen Forschung promovieren. Es ist langfristig davon auszugehen, dass auch außerhalb der Hochschule zu fast jeder Arbeitsgruppe in den Bereichen Biotechnologie, Pharmaindustrie und anderen Anwendungsbereichen in den Lebenswissenschaften mindestens ein Bioinformatiker gehören wird.

 

Verfahrensablauf zur Einschreibung

 

Der Masterstudiengang Bioinformatik ist nicht zulassungsbeschränkt. Dennoch müssen sich alle, auch Studenten mit einem Bioinformatik-Bachelorabschluss, formal bewerben.

Voraussetzung für die Zulassung und Einschreibung ist die Qualität des Abschlusses (derzeit gilt ein (Notendurchschnitt von 2,5) oder der vorläufigen Studienleistungen und die Affinität (inhaltliche Kompatibilität zwischen Bachelor und Master) des Abschlusses oder der vorläufigen Studienleistungen des angestrebten Bioinformatik-Masterstudiengangs.

 

Die Bewerbung für den Masterstudiengang erfolgt über ein Online-Verfahren; alle notwendigen Informationen zum Bewerbungs- bzw. Einschreibeprozess finden Sie hier.

 

Die Bewerbungsfrist für das Zulassungsverfahren läuft für Deutsche und ihnen gleichgestellte EU-Staatsangehörige bis zum 31. März oder 30. September des jeweiligen Jahres. Für die übrigen Ausländer ist am 15. Januar bzw. 15. Juli Bewerbungsschluss.

Profil

Studienfach

Bioinformatik
Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Winter- oder Sommersemster
Einschreibefrist
30. September für das Wintersemester und
31. März für das Sommersemester
Zulassungs- beschränkung
nein
Unterrichtssprache
i.w. Deutsch (teilweise Englisch

Kontakt

Prüfungsausschuss-

vorsitzender

Prof. Dr. Daniel Huson

Studiengangs-

organisatorin

apl. Prof. Dr. Kay Nieselt

Informationen

Hinweis zur Bewerbung
Bewerbung
Einschreibung
Modulhandbuch
Prüfungs- und Studienordnung
Studienpläne