Fachbereich Informatik - Aktuell

15.02.2017 10:31

Disputation Michael Höfling

am Freitag, 24. Februar 2017 um 15.30 Uhr in Raum A301, Sand 1, 2. OG.

Design, Evaluierung und Optimierung von Kommunikationsarchitekturen für Smart Grids

Berichterstatter 1: Prof. Dr. Michael Menth
Berichterstatter 2: Prof. Dr. Andreas Zell


Zukünftige Stromnetze (Smart Grids) erlauben durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik eine bessere Steuerung des Stromnetzes als es in der Vergangenheit möglich war. Teilziele sind eine effiziente Nutzung erneuerbarer Energien zu ermöglichen, die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und neue Strommarktstrukturen zu unterstützen. Dazu müssen Daten zwischen verschiedenen existierenden und neuen Anwendungen im Smart Grid ausgetauscht werden. Um dies zu erleichtern, wird eine flexible Kommunikationsplattform benötigt. Die Architektur dieser Kommunikationsplattform war eine zentrale Frage des zugrundeliegenden Promotionsprojekts.
In Simulationen, Analysen und Prototypen wurden Konzepte für ausfallsichere Kommunikation, Integration von existierenden und neuen Smart Grid Anwendungen, sowie sichere Kommunikation über nicht vertrauenswürdige Infrastrukturen entworfen, evaluiert und optimiert. Darüber hinaus wurden am Beispiel der elektrischen Lastverteilung die Kommunikationsdynamiken einer Handelsplattform für den zukünftigen Strommarkt analysiert. Als weitere notwendige Bausteine für das Smart Grid wurden intelligente Stromzähler (Smart Meter) und deren Kommunikations- komponenten (Smart Meter Gateways) untersucht.